Wasser-Filterpatronen

Sauberes Trinkwasser ist wichtig für unseren Körper. Damit das Wasser den Körper entgiften kann, darf der Wert von 129 MikroSiemens nicht überschritten werden. Mit dem Wert wird die maximale Menge der im Wasser gelösten Mineralien angegeben, die helfen den Körper von Giftstoffen zu reinigen. Neben den 129 MikroSiemens sollte das Wasser mit Sauerstoff angereichert sein, den das Blut im Körper verteilt. Die Folgen sind ein vitaler Körper, die Haut wird schneller regeneriert und das Wasser erinnert an Bergquellwasser, das die perfekte Zusammensetzung der Komponenten besitzt. Um gesundes Wasser im eigenen Heim zu ermöglichen, sollten Filterpatronen Carbonit oder Filterpatronen Alvito genutzt werden. Diese sind mit einem Aktivkohlefilter ausgestattet, der Schadstoffe aus dem Wasser filtert und ein sauberes Trinkwasser mit der richtigen Menge an Mineralien ermöglicht.

Der Vorteil von Aktivkohle

Der Stoff findet sich ummantelt in den Filterpatronen Carbonit und Filterpatronen Alvito. Als Aktivkohle wird ein feinkörniger, poröser Kohlenstoff bezeichnet, der eine große innere Oberfläche besitzt und aus diesem Grund als Filter dienen kann. Aktivkohle ist aufgrund der porösen Oberfläche ein Stoff mit großer Fläche, der die Adsorption nutzt. Sie beschreibt den Vorgang eines Stoffes, der sich an der Oberfläche des Adsorptionsmittels, dem Kohlenstoff, absetzt und dort liegen bleibt. Da sich die Mineralien nicht an der Oberfläche des Kohlenstoffs lagert, können sie ins Wasser gelangen. Alle schädlichen Stoffe wie Staub, Schwermetalle, radioaktive Stoffe, giftige Chemikalien, Bakterien, Kalk, Chlor oder Ozon, die den Geschmack und die Qualität des Wassers mindern, werden abgelagert. Aus diesem Grund müssen die Filterpatronen Carbonit und Filterpatronen Alvito nach einem halben Jahr gewechselt werden.

Filterpatronen überzeugen im Einsatz

Die Aktivkohle, die in den Filterpatronen Carbonit und auch den Filterpatronen Alvito eingesetzt wird, ist eine sogenannte organische Pflanzenkohle, die aus Stoffen wie Holz oder Nussschalen hergestellt wird. Dadurch ist sie sehr umweltfreundlich. Die Oberflächenstruktur ist dadurch sehr porös, was den positiven Effekt der Filterpatronen erhöht. Um die Wasserqualität zu erhöhen und sogar Viren zu filtern, verfügen die Filterpatronen Alvito über Zeolith, einen Stoff, der besonders gut Stoffe bindet und auch radioaktive Teilchen filtert. Die zusätzliche Hohlfasermembran wirkt wie eine zweite Filterstufe und bindet Bakterien. Ähnliche Vorteile haben die Filterpatronen Carbonit. Sie verfügen über eine Kapillarmembran, die im sogenannten Ultrabereich filtert. Selbst Viren, die kaum aufzuhalten sind, werden dadurch aus dem Wasser entfernt. Die beiden Arten von Filterpatronen verfügen zusätzlich über einen Ton, EM Keramik. Dieser Stoff ermöglicht eine energetische Anregung des Wassers, die das Wasser geschmackvoller und leichter macht.

Mit Filterpatronen Wasser schmecken

Die Filterpatronen dürfen aufgrund der Aktivkohle nur in den Kaltwasserlauf gesetzt werden. Das gewonnene Trinkwasser ist besonders aromatisch und kann auch für Essen genutzt werden, das für empfindliche Mägen gedacht ist. Die Filter besitzen eine Durchflussgeschwindigkeit von zwei bis acht Litern pro Minute und ermöglichen somit gutes Wasser in wenigen Sekunden. Nach dem Gebrauch können sie ohne Probleme recycelt werden und fügen der Umwelt keinen Schaden zu. Sie lassen Wasser nach Wasser schmecken, wie es reiner nicht sein könnte und halten fit und vor allem gesund. 
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7