Prodana - Mensch. Natur. Leben.

Sie interessieren sich für Plastikvermeidung und nachhaltige Produkte? Dann sind Sie bei Prodana genau richtig! Unser Prinzip lautet ‘Kreislauf im Sinne der Natur’ und nicht gegen sie: wir wollen die Ressourcen der Natur in Kreisläufen nutzen, langfristig nur noch plastikfreie Produkte anbieten und so nachhaltig handeln.
Die Produkte in unserem Sortiment haben wir bezüglich ihrer Nachhaltigkeit nach bestem Wissen ausgewählt. Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen zu unserem Produktsortiment haben, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail!

Das gesamte Prodana-Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Finden in unserem Online-Shop!

Gegen Plastik - für Nachhaltigkeit

Langfristig streben wir an, nur plastikfreie Produkte anzubieten - schon jetzt gibt es in unserem Sortiment so wenig Plastik wie möglich.
Plastik baut sich über viele Jahrzehnte hinweg nicht ab. Gelangt es in die Natur, zersetzt es sich aufgrund der äußeren Einflüsse in immer kleinere Teilchen. Das so entstehende Mikroplastik wird unter anderem von Tieren aufgenommen oder es gelangt ins Trinkwasser - und somit über die Nahrungskette zurück zum Menschen
(Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/plastikmuell-133.html).

Prodana

Unser Firmenname ‘Prodana’ steht für PRODukte Aus der NAtur. Wir sind ein Unternehmen, das es sich zum Ziel gesetzt hat, die Natur und ihre Ressourcen nachhaltig zu nutzen. So können auch nachfolgende Generationen aus dem Reichtum unserer Natur schöpfen.

Aus dem Bestreben des Gründers, Bio-Produkte für jeden leicht zugänglich zu machen, resultierte im Jahr 2004 die Gründung von Prodana. Der so entstandene erste Online-Shop von Prodana ist immer weiter gewachsen und jetzt, mehr als 10 Jahre später, zählen wir so viele Kunden, Produkte, Mitarbeiter und Lieferanten wie nie zuvor.

Wir streben an, dass die Produkte in unserem Sortiment einen Kreislauf mit der Natur bilden. Produkte, die diesen Kreislaufgedanken erfüllen, sind nach ihrer Verwendung kompostierbar oder wiederverwendbar. Oft werden so aus vermeintlichen Neben- oder Abfallprodukten neue Produkte.
Wir von Prodana wollen den Kreislaufgedanken möglichst auch mit unserem eigenen täglichen Handeln erfüllen - indem wir zum Beispiel die bei uns anfallenden Kartons wiederverwenden.

Unsere Unternehmensbereiche

Natürliche Verpackungen als nachhaltige Lösung

Unser Unternehmensbereich Packaging befasst sich mit kompostierbaren Verpackungen für Lebensmittel sowie mit Bio-Einweggeschirr. Ganz im Gegensatz zum derzeit herkömmlichen Einweggeschirr aus Plastik zersetzt sich Bio-Einweggeschirr auf natürliche Weise und innerhalb kurzer Zeit.

Inzwischen existieren verschiedene ökologische Materialien, die es erlauben, Einweggeschirr nachhaltig zu gestalten. Bei diesen Materialien handelt es sich unter anderem um PLA, Zuckerrohr, Holz und Palmblätter.

  • PLA (polylactic acid) ist ein zumeist maisbasierter biologischer Kunststoff. Behälter aus PLA, biologisch abbaubar und zu 100 % aus natürlichen Rohstoffen hergestellt, sind für kalte Lebensmittel und Getränke perfekt geeignet.
  • Für die Herstellung von Behältern aus Zuckerrohr wird der sogenannte Trester genutzt. Dieser bleibt nach dem Auspressen von Zuckerrohrstangen zurück. Gemahlen und angefeuchtet kann er in fast jede Form gespritzt werden. Mit seiner hohen Resistenz gegenüber Fett und Feuchtigkeit kann mit Geschirr aus Zuckerrohr ein großer Teil des Plastik-Einweggeschirrs ersetzt werden.
  • Unser Geschirr aus schnell nachwachsendem Birken-, Linden- oder Pappelholz ist ebenfalls biologisch abbaubar. Mittels wachsartiger Beschichtungen kann es völlig geschmacksneutral eingesetzt werden.
  • Unser Geschirr aus Palmblatt wird aus den Blättern der Arekapalme hergestellt. Diese Palmenart verliert mehrmals pro Jahr ihre Blätter, die dann unter großem Aufwand entsorgt werden müssten. Dieses Abfallprodukt zur Herstellung von Einweggeschirr zu nutzen, ist eine umweltschonende Alternative zur Entsorgung. Die Blätter werden gesäubert und anschließend in Form gepresst. Die so entstehenden Teller und Schalen sind fettresistent, wärmebeständig und sogar zum Servieren flüssiger Speisen geeignet.

Entwicklung von Lösungen im Engineering

In unserem Unternehmensbereich Engineering ist es unser Ziel, Produkte hervorzubringen, die nicht entsorgt, sondern nach ihrer Nutzung als Rohstoff einer anderen Bestimmung zugeführt werden können. Aufgrund der aktuell noch relativ geringen Nachfrage existieren oft keine Ersatzprodukte für aus Erdöl hergestellte Produkte. Hier setzen wir mit unserer Engineering-Abteilung an und schaffen Prozesse und Methoden, um unsere eigene Effizienz genauso zu steigern wie die unserer Partner. Wir entwickeln mit Forschungseinrichtungen und anderen engagierten Firmen Lösungen, um dem Anwender einen reibungslosen Wechsel weg vom Erdöl hin zur Nachhaltigkeit zu ermöglichen. Dazu passen wir Standardkomponenten an unsere Bedürfnisse an oder entwickeln notwendige Gerätschaften neu.

Unser Engineering hat unter anderem einen Pyrolyseofen zur Pflanzenkohleherstellung für den privaten Bereich entwickelt. Mit organischem Material wie Astschnitt oder Mulch kann im Karboni Pyrolyseofen unter sehr geringen Emissionen hochwertige Pflanzenkohle hergestellt werden. So können Sie auf preiswertem Weg genau die Mengen Pflanzenkohle selbst herstellen, die Sie benötigen. In etwa 1,5 Stunden können aus einer Füllung des Kon-Tiki Pyrolyseofens rund 80 Liter (20 kg) Pflanzenkohle in Bio-Qualität hergestellt werden. Ausführliche Informationen zu unserem Kon-Tiki Pyrolyseofen sind unter https://www.prodana.de/kon-tiki zu finden.

Kooperationen

Indien

Die für unser Palmblattgeschirr benötigten Palmblätter stammen aus Indien. Die Herstellung des Geschirrs findet unter fairen Löhnen statt, ohne Kinderarbeit und unter hohen Hygiene-, Sicherheits- und Qualitätsstandards. Unser Engineering-Fachbereich greift in den Herstellungsprozess aktiv mit ein, indem Anlagen und Prozesse verbessert bzw. neu gestaltet werden.

Regens Wagner-Werkstätten

Für die Herstellung von unseren Bio-Wärmekissen mit Hirseschalen arbeiten wir mit den Regens Wagner-Werkstätten zusammen.


Bestseller