Natürliche Holz-Bauklötze

Kinder lieben es, zu spielen und Spaß zu haben, und wir Eltern sehen es gerne, wenn Spielzeug den Kindern nicht nur gefällt und Spaß bringt, sondern sie zusätzlich in ihrer Entwicklung fördert. Genau aus diesem Grund gehören Bauklötze zur Grundausstattung eines jeden Kinderzimmers, und das schon seit Jahren. Heute kennt die Auswahl an Bauklötzen kaum noch Grenzen. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Formen, Größen, Materialien und Farben. Allerdings gerade dabei entsteht oft eine Gefahr: Zu viele Formen können kleine Kinder überfordern, Farben können Giftstoffe abgeben und der Spielspaß wird getrübt.

Bauklötze aus natürlichen Materialien

Das Bauen mit Bauklötzen aus natürlichen Materialien ist gesundheitlich absolut unbedenklich. Bauklötze aus Buchenholz haben dazu noch die Fähigkeit, Keime in einem natürlichen Prozess abzubauen. Außerdem ist die Oberfläche von Bauklötzen aus unbehandelten natürlichen Materialien wesentlich griffiger als die lackierter Steine, und es können deshalb höhere und stabilere Bauwerke entstehen. Dies steigert nämlich noch die Freude am Spielen. Bauklötze aus Kork haben den Vorteil, dass sie sehr leicht und sehr griffig sind und auch der Zusammenbruch des höchsten Turmes relativ leise ist.

Diese Bauklötze fördern die Motorik ohne Schadstoffe

Das Spielen mit Bauklötzen fördert die unterschiedlichsten Bereiche in der Entwicklung Ihres Kindes. Zum einen wird die Motorik geschult, denn auch das Stapeln von Bauklötzen muss erst einmal gelernt werden. Zum anderen fördert es die räumliche Wahrnehmung und ganz besonders die Fantasie. Durch das Fehlen der grellen Farben ergeben sich noch viel mehr Möglichkeiten für die Vorstellungskraft der kleinen und großen Baumeister. 
Also legen Sie einfach los und bauen Sie die nächste Ritterburg oder den schiefen Turm von Pisa mit natürlichen Bauklötzen.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 12 von 12