Vom 22.12.2018 bis 01.01.2019 haben wir Betriebsferien.
In dieser Zeit ist unser Büro NICHT besetzt und es werden auch keine Bestellungen versendet!
Der letzte Versandtag ist der 21.12.2018 bis 12 Uhr!

Gesamtsortiment Themenbereich

Wer bei Bio-Einweggeschirr an langweilige, weiße Teller aus plastikähnlichem Material denkt, wird von der enormen Vielfalt des Angebots und den angesagten natürlichen Designs überrascht und begeistert sein. Einweg-BackformenPalmblatt-Teller oder Bio-Schalen aus Zuckerrohr, Trinkhalme, Einweg-Backformen und Dipschälchen, sowie Bio-Besteck aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen sind eine optimale und umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichem Einweggeschirr aus schädlichen Kunststoffen. Mit Bio-Einweggeschirr entscheidet man sich nicht nur für nachhaltige, vollständig recyclebare Produkte, sondern liegt auch was die Optik angeht voll im Trend.

Ob Imbiss oder Gartenparty - mit Bio-Einweggeschirr Akzente setzen 

In ihrer Form und der optischen Ausstrahlung ist Geschirr aus biologischen Ressourcen sehr vielseitig und daher für unterschiedlichste Ansprüche und Bedürfnisse eine Lösung. Vor allem bei Imbissbuden, wo generell Einweggeschirr zum Einsatz kommt, aber auch bei der Grillparty im Garten oder auf Events überzeugt Bio-Einweggeschirr mit seinen Vorteilen und seinen innovativen Designs. Es handelt sich bei allen eingesetzten Materialien um natürliche Rohstoffe, die ohne Rückstände kompostierbar und so in die Natur rückführbar sind. Natürlich bietet Bio-Einweggeschirr für Getränke und Speisen im Take-Away, in der Lagerung und auch beim Verzehr eine Menge Vorteile und orientiert sich am Bewusstsein, die Umwelt zu schützen und gleichzeitig keine Abstriche im Design zu machen.

Individuelle Ideen vielseitig umsetzen 

Auf herkömmliches Plastikgeschirr können Imbiss-Inhaber und Lieferservice Dienstleister nun verzichten. In günstigem Preis-Leistungs-Verhältnis bietet sich Einweggeschirr für jeden Einsatz an und überzeugt mit nachhaltigen Eigenschaften, sowie einer optimalen Funktionalität im Einsatzgebiet. So können Speisen ohne schlechtes Gewissen präsentiert oder verpackt werden, und sowohl die Umwelt, als auch die Verbraucher profitieren davon.
Seite 2 von 3
Artikel 25 - 48 von 59