Bio-Müllbeutel

Wem die Natur am Herzen liegt, der möchte sie schonen und nicht unnötig belasten. Der Umwelt zuliebe einkaufen heißt auch, auf Kunststoffe zu verzichten. Plastik verbleibt Hunderte von Jahren in der Natur und wird teilweise sogar von Fischen und von Vögeln gefressen. Wird Kunststoff in den Müllverbrennungsanlagen verbrannt, entstehen giftige Gase. Diese landen wiederum in speziellen Filtern, die dann wieder irgendwie entsorgt werden müssen. Auch das Wasser in Bächen, Flüssen und in den Meeren wird durch Kunststoffe nachhaltig belastet. Doch das muss nicht sein. Jeder kann etwas für die Natur tun, beispielsweise bei der Verwendung umweltfreundlicher Materialien. Dazu gehören auch biologisch abbaubare Mülltüten.

Mülltüten aus nachwachsenden Rohstoffen

Die Mülltüten aus nachwachsenden Rohstoffen werden unter anderem aus Maisstärke hergestellt und sind zu 100 % biologisch abbaubar. Der Windelhersteller Naty hat konsequenterweise sogar seine eigenen Müllbeutel auf den Markt gebracht, denn kompostierbare Windeln sollten auch entsprechend entsorgt werden können.  Die Müllbeutel eignen sich nicht nur zur Entsorgung von Windeln und Feuchttüchern, sondern auch zum Wegwerfen  von biologisch abbaubaren Abfällen wie Garten- und Küchenabfälle in der Biotonne, sowie für den Hausmüll. Das Putzen der Biotonne entfällt somit und nebenbei wird dadurch Zeit und Wasser gespart. Später verrotten die Mülltüten aus den nachwachsenden Rohstoffen zusammen mit ihrem biologisch abbaubaren Inhalt. 
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 8 von 8