Bio-Fackeln

Es gibt die unterschiedlichsten Anlässe, die hervorragend dazu geeignet sind, Fackeln zu entzünden, um sich im Zuge dessen am Feuer der Glut zu erfreuen. Dies kann eine lustige Gartenparty mit Freunden sein, ein Wintergrill-Event, eine stilvolle Empfangsfeierlichkeit, Nachtwanderungen und so weiter. Darüber hinaus lassen sich mit Fackeln gleichwohl auch bestimmte Räumlichkeiten in stimmungsvollem Ambiente Dekorieren. Weinkeller beispielsweise oder alte Burg-Zimmer, die im Flair längst vergangener Zeiten "glänzen" sollen kommen mit lodernden Fackeln, die kunstvoll an den entsprechenden Vorrichtungen an der Wand drapiert werden, freilich ganz besonders gut zur Geltung. Das Problem ist in diesem Zusammenhang nur, dass die Wachsfackeln an sich zwar höchst stilvoll und sehr dekorativ sind - aber der ökologische Faktor bleibt dabei nur allzu häufig auf der Strecke. Wie gut, dass es die Fackeln aus dem Hause Prodana gibt, die in jeder Hinsicht die Herzen anspruchsvoller Kunden höher schlagen lassen.

Fackeln mit dem gewissen "Extra"

Während immer wieder Laternen oder Feuerleuchten zum Einsatz kommen, die mit chemischen Produkten - mit Blick auf eine gewünschte längere Haltbarkeit bestückt sind, gibt es doch immer mehr interessierte Verbraucher, die sich für die zukunftsorientierte Fackel interessieren. Denn Fakt ist, dass es sehr wohl auch möglich ist, auf umweltschonende Art und Weise "das Feuer in die Welt zu tragen" und ein stilvolles Ambiente zu schaffen. So bestechen die neuen Öko-Fackeln auf ihre innovative Art vor allem dadurch, dass sie mit hochwertigen, biologisch abbaubaren Materialien hergestellt und zum Teil mit zusätzlichem Holzgriff und Handschutzteller ausgestattet sind. Und zwar vor dem Hintergrund, von mehr Komfort schon beim Anzünden zu profitieren.

Ökologisch wertvoll - und voll im Trend

Dass ökologische, hochwertige Produkte, wie zum Beispiel die Tuch-Wachsfackeln von Prodana keineswegs teuer sein müssen, stellt man schon beim ersten Besuch auf der entsprechenden Internet-Präsenz fest. Aber auch die Leuchtdauer hat es "in sich", denn - je nach Größe - beträgt die Brenndauer in der Regel zwischen 60 und 80 Minuten.

Die Länge der Wachsfackel ohne Griff beläuft sich dabei aufrund 45 Zentimeter, wohingegen die Größe mit Griff durchaus 56 Zentimeter betragen kann. Auch die Bedienbarkeit ist einfach und unkompliziert: Dank der innovativen Materialien ist kein langes "Herumzündeln" erforderlich. Sondern unmittelbar nach dem Entfachen des Streichholzes oder des Feuerzeugs beginnen die Fackeln auch schon ihr bezauberndes "Spiel mit dem Feuer".

Ein lodernder Blickfang

Es macht einfach stets aufs Neue viel Freude, einer biologisch abbaubaren Fackel beim Brennen zuzuschauen - und dabei mitunter sogar ein wenig ins Träumen zu geraten. Egal, ob die Fackel innerhalb einer Räumlichkeit vor sich hin lodert, zum Beispiel in Kellern von Burgen, Schlössern oder gastronomischen Bereichen - oder in passend dekorierten Straßen, im Gebirge, zum Beispiel im Rahmen ausgedehnter Nachtwanderungen, die sich ja bekanntlich seit jeher einer großen Beliebtheit erfreuen. Für welchen Anlass auch immer: Fackeln von Prodana bringen wirklich alle Augen zum Strahlen....
 
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3